Freitag, 17. November 2017

Dokumentation

Wieder ist eine Woche vorbeigezogen. Heute möchte ich allerdings noch etwas zeigen. Denn ich merke gerade, dass mein Blog auch für mich eine wichtige Dokumentation ist. 
Mein Papa wünscht sich nämlich ein Fotobuch mit all seinen Holzwerken und da durchforste ich schon seit ein paar Abenden die Festplatte. Vieles wurde möglicherweise gar nicht fotografiert. Die Dokumentation von 10 Jahren Arbeit nachzuholen ist also gar nicht so einfach.
 Nachholen ist auch bei diesem Kleid angesagt. Ich hatte schon fast vergessen, dass ich es hier noch nicht gezeigt habe. Es entstand bereits im Frühjahr, war zu dem Zeitpunkt allerdings noch viel zu groß. 
Jetzt passt es besser und macht richtig gute Laune am Kind.
Der Schnitt ist Nr. 18 aus der Ottobre 1/2016.

Freitag, 10. November 2017

Weihnachtskalender füllen - plant Ihr auch schon?

Die Adventszeit rückt näher und näher. Ich überlege schon seit ein paar Wochen mit was ich den Kalender meiner Tochter befülle. Gar nicht so leicht, eigentlich haben die Kinder ja alles.
Ein paar Dinge möchte ich nähen unter anderem kam mir eine Anleitung für diese Rechenmaus unter. 
Das erschien mir doch sehr passend für mein Vorschulkind.
Ein paar weitere Ideen habe ich hier gesammelt.

Donnerstag, 9. November 2017

Shirt aus Alles Jersey - Shirts & Tops

Bereits im Frühjahr habe ich mir das Buch Alles Jersey - Shirts & Tops von Stefanie Brugger zugelegt. Ich finde Stefanies Shirtideen schon immer sehr anregend und da ich doch vor allem Shirts nähe, wollte ich das Buch unbedingt haben. Auch im Frühjahr entstand dann gleich dieses Shirt nach dem Buch.
 Auf den Fotos gibt ist also frisches Frühlingsgrün zu sehen, statt Herbstlaub. Vernäht habe ich einen Bio-Interlock, der schon eine ganze Weile im Schrank lag. 
 Bei Interlock bin ich vorsichtig geworden, denn manchmal schlabbert er schnell. Dieser aber nicht, das Shirt ist genauso geworden, wie ich es mir vorgestellt habe. Ich habe es auch schon oft getragen.
Eigentlich möchte ich noch viele andere Variationen aus dem Buch nähen, aber die Liste meiner Nähwünsche ist so lang, dass ich nicht hinterher komme.

Dienstag, 7. November 2017

Puppenbekleidung, mal wieder

Letztens kam wieder einmal ein nacktes Puppenkind zu mir und wollte benäht werden.
 Mit 30 cm Größe ist es eine der kleinsten Püppchen, die ich bisher benäht habe. Aber die Schnitte nach klimperklein sind genau dafür passend. Außerdem entstand noch eine Hose nach dem Freebook von Firlefanz, ein Body nach Schnabelina, sowie ein Schlafsack nach Hamburger Liebe
 Das Kleidchen entstand nach diesem Buch.
 Der Puppenlöwenzahn ist immer wieder genial und einer meiner liebsten Puppenschnitte.
 Die Jacke sollte eigentlich echte Knöpfe bekommen, aber meine Nähmaschine konnte den dicken Fleece einfach nicht transportieren. Ich hoffe die Druckknöpfe können auch von den kleinen Händen der Puppenmama bewältigt werden.
Übrigens nähe ich immer zuerst den Schlafsack, das ist Ritual für jedes nackte Puppenkind.

Sonntag, 5. November 2017

Joggermützen

Mein Mann befindet sich im Zustand der wunschlosen Glückseeligkeit, zumindest was materielle Dinge anbelangt. Dementsprechend schwer ist es ein passendes Geburtstagsgeschenk zu finden.
Der Bedarf an einer nicht so dicken Mütze zum Joggen wurde daher gleich in ein Geschenk umgemünzt. Weil mein Mann auch gerne Mützen verlegt und die nun wirklich ganz schnell genäht sind, habe ich gleich zwei gefertigt. Schnittmuster ist Franklin von TimTom.

Freitag, 3. November 2017

Kitchenwear

Als Auftragswerk entstand diese Schürze.
 Der Schnitt ist von Leni PePunkt. und kostenlos bei makerist verfügbar.
 Ich war gleich so angetan, dass ich noch eine genäht habe, die ich aber später zeige.
Weil die Stoffe doch etwas blass waren, habe ich mit Türkis versucht ein paar Akzente zu setzen.
Ich bin gespannt, wie die Auftraggeberin sie findet.

Montag, 30. Oktober 2017

Kürbiskunst

Wir genießen gerade, dank Brückentag, das lange Wochenende und zelebrieren den Herbst.
 Nachdem wir die letzten Jahre keinen Kürbis hatten, hat sich mein Mann auf Wunsch der Tochter dieses Jahr wieder einmal ans Werk gemacht. 
Ist er nicht toll geworden?

Freitag, 27. Oktober 2017

Herbstleuchten

Die selbstgenähte Herbstgarderobe für das kleine Mädchen fällt dieses Jahr eher mager aus. Das liegt daran, dass viele Sachen noch passen und so meine Motivation (Ideen sind genügend da) doch eher gering ist. Ich muss ja nix nähen, wenn der Schrank voll ist.
 Aber einen Kleiderwunsch hatte das Fräulein dann doch. Ein wirklich herbstliches Kleid, mit Igeln, Rehen und Blättern. Da fiel mir sofort dieser niedliche Stoff ein, der schon seit zwei Jahren im Schrank lagert, aber immer verschmäht wurde - zu wenig Rosa - Ihr versteht.
 Jetzt durfte ich und griff zu altbewährten, einem Schnitt aus der Ottobre 4/2016, bereits hier erfolgreich getestet. 
 Die Ringel in Türkis/Petrol passen wunderbar dazu und gehören defintiv zu meinen Lieblingsringeln, die ich nun erst mal wieder nachbestellen muss.
Ohne Glitzer geht natürlich nix - also noch ein paar Straßsteine appliziert.
Außerdem hat sich ein neuer Trend diesen Herbst entwickelt. Es dürfen jetzt auch T-Shirts angezogen werden und nicht immer nur Kleider. Besonders dann wenn es ein Rabe Socke Shirt vom großen Bruder ist. Ich bin gespannt, wie es kleidertechnisch mit unserem Vorschulkind weiter geht.

Print PDF