Dienstag, 19. Juli 2016

Wo Dachs und Nashorn appliziert werden

Vor ein paar Wochen bewarb ich mich zum Probeapplizieren bei Elbpudel. Dass ich tatsächlich mitmachen durfte hat mich sehr gefreut, denn das war der letzte Anstoß die alte Leidenschaft neu aufleben zu lassen.
 Die Datei "Der monochrome Zoo" beinhaltet ganz viele Tierköpfe und damit alle Dateien getestet werden, entschied ich mich für Nashorn und Dachs. Für diese zwei hatte sich bis zu dem Zeitpunkt noch niemand eingetragen und sie erschienen mir wie geschaffen für meine beiden Männer.
 Mein Sohn bekam also ein Shirt mit Nashorn, welches er sehr mag. Der Schnitt ist aus der diesjährigen Sommer-Ottobre.
 Mein Mann bekam den Dachs. Da er trotz aller Liebe zu meinen Nähwerken einen Dachs nicht ins Büro anziehen würde, habe ich gleich ein Freizeitshirt ohne Ärmel genäht.
 An den Kanten gab es noch schwarz-weißen Ringel, vielleicht ein bisschen "heavy" für ein Männershirt, aber wie gesagt - Freizeitshirt.
 Den Schnitt habe ich von einem vorhandenen Shirt abgenommen. Hier meine beiden Männer zusammen.
Das Applizieren ging mir leicht von der Hand. Es ist kein Hexenwerk und insgesamt kann man so eine einfache Applikation innerhalb von 30 Minuten fertig stellen. Den kleinen Zickzackstich habe ich mir schon vor Jahren in meiner Nähmaschine abgespeichert - sehr praktisch.

Wisst Ihr was richtig toll ist? Die Applikationsdatei und die ebenso hübsche Plotterdatei mit dem "monochromen Zoo" gibt es frei bei Elbpudel zum runterladen. Das finde ich sehr genial und unbedingt möchte ich noch einen rosa Elefant ausprobieren.
Mein Dank geht an Christin, für die tolle Probenäh- und Plottrunde und diese tollen freie Datei?

Verlinkt bei: Creadienstag, DienstagsDinge, Handmade on Tuesday

Donnerstag, 14. Juli 2016

8 Jahre Bloggen und immer weiter

Heute vor 8 Jahren habe ich meinen ersten Blogartikel hier erstellt. 8 Jahre, diese Zeit erscheint mir so unwirklich in vielerlei Hinsicht. Mein Baby von damals ist schon ein großer Junge, mein zweites Minibaby hat gerade einen Wachstumsschub hingelegt und ist mittlerweile 110 cm groß. Mein Blog und mein Hobby haben sich verändert, aber das Grundprinzip ist dasselbe geblieben. Im Vordergrund stehen meine handarbeitlichen Werke, ob nun genäht, gehäkelt, gebastelt, oder wie auch immer.

So wie mein Leben in den letzten 8 Jahren in relativ gleichmäßigen Bahnen verlaufen ist, so ist auch mein Blog. Ich bin kein Designer, E-Bookschreiber, Berufsblogger, ich bin Macher und der Blog ein Nebenprodukt. Zum Zeigen meiner Werke würde mittlerweile vielleicht auch Instagram reichen, meist brauche ich nicht viele Worte. Aber das Format Blog mag ich sehr, denn ich blättere auch gern selbst zurück in den 8 Jahren. Ich werde also meinen Blog nicht neu erfinden und ich habe auch nicht vor aufzuhören, auch wenn ich manchmal denke, dass das 100 Shirt keinen mehr interessieren kann. Der Blog soll einfach das sein, was er auch schon vor 8 Jahren sein sollte - eine Inspirationsquelle. Eine gewisse Portion Selbstdarstellung ist natürlich auch dabei, weshalb ich mich auch heute bei RUMS beteilige und eines meiner neuen Lieblingsshirts zeige.
Für die Fotos sind wir diesmal gleich um die Ecke zum Schloss Moritzburg gefahren. 
 Normalerweise meide ich solche touristischen Ziele, aber an diesem Abend hatten wir nach einem kurzen Gewitter den Schlosspark fast für uns allein.
Das Spiel Sonne - Wolken war nicht nur für die Fotos sehr reizvoll. Die 1 1/2 Stunden Spaziergang dort, waren auch für das Gemüt sehr erholsam. 
Mitgebracht haben wir eine ganze Menge Fotos, die ich einfach hier zeigen möchte, als Erinnerung an einen wunderschönen Abend.
Das Shirt ist nach dem Burda Schnitt 126-022013-DL entstanden. Letztes Jahr habe ich bereit so ein Shirt genäht und da ich dieses sehr gern trage, habe ich mich noch einmal an den Schnitt gewagt.

Die Farbe des Stoffes war ein Versuch, denn Apricot gehört mit zur Herbstpalette. Ein wenig muss ich mich noch an die Farbe gewöhnen, instinktiv hätte ich wohl nicht dazu gegriffen, aber ich mag es eine andere Farbe im Schrank zu haben.
Mit den schwarzen Blättern lässt es sich auch gut kombinieren.
Das Aschenbrödelschloss ist definitiv eine Reise wert - es wurde wunderschön restauriert, kein Vergleich zu den grauen Mauern aus dem Film und den Schuh kann man auch probieren. Ich hätte mir den Zeh übrigens abschneiden müssen. Glücklicherweise habe ich meinen Traumprinzen ohne Blut & Schmerzen gefunden.

Dienstag, 12. Juli 2016

KSW18 - unspektakulär

Vor ein paar Wochen stand der Aufruf zum KSW18 und ich versuchte mein Glück.
Aus dem Stoffstreifen in Canvasqualität nähte ich eine Stehhilfe für mein Tablet.
 Gut gebrauchen kann man so etwas zum Beispiel in der Küche, wenn man beim Kochen ein Rezept daneben liegen hat.
Eine Anleitung dafür habe ich bei Pinterest gefunden. Dort gibt es auch viele coole Ideen aus Holz.

Ich bin sicher viele Dinge aus ebendiesem blauen Stoff seht Ihr heute hier: KSW18 und Creadienstag.

Freitag, 8. Juli 2016

Holy Daisy Girl

Seit gestern gibt es bei Elsterglück ein Schnittmuster für Mädchen, das schon in der Mama-Version nach Sommer, Sonne und Strand schreit (hier zu sehen). 
Holy Daisy Girl hatte ich sofort als Strandkleid im Kopf. Das Mädchen hat sich den Koala-Sweat im Stoffladen ausgesucht und konnte es kaum erwarten, dass ich das Kleid fertig habe.
Ich kann es nun kaum erwarten an den Strand zu kommen, um das Kleid ernsthaft auszuführen, nach dem Baden im kalten Nass. 
Bei den Fotos war sie so sehr in ihr Spiel mit dem Gras vertieft, dass ich in Ruhe fotografieren konnte. Deswegen auch eine kleine Bilderflut.
Toll finde ich die Raffung an den Schultern und auch sonst steht es der Kleinen wunderbar.
Das Ebook bekommt Ihr hier und wenn Ihr gleich Partnerlook nähen wollt, dann greift zum Kombi-Ebook.
Den Schnitt kann man natürlich auch nur als Shirt nähen, aber ihr wisst ja, Shirts gehen bei meiner Kleinen gar nicht.

Donnerstag, 7. Juli 2016

Klassiker: Kimono Tee

Ein Kimono Tee muss es mindestens sein pro Sommer, oder was meint Ihr?
Der Schnitt ist einfach zu schön und so schnell genäht, außerdem kommt er gut mit einem Meter Stoff aus.
 Hier mit einem Sonderangebot aus der Traumbeere in Berlin, wo wir auf dem Weg zu Freunden einen Zwischenstopp einlegten.
 Das nächste werde ich aber eine Nummer größer nähen. Ideen habe ich viele, aber im Moment sind die Abende von Trägheit geprägt. 
Ich bin gespannt, wie viele Nähbloggerinnen schon in den Sommerferien sind und welche man noch bei RUMS.

Dienstag, 5. Juli 2016

U-Boot-Shirt

Wer jetzt an ein Shirt mit U-Boot-Ausschnitt denkt, den muss ich enttäuschen. Es handelt sich lediglich um ein Shirt mit Unterwasserfahrzeugen.
Für meinen Mann ist es perfekt und passt gut zu ihm.
Der Schnitt ist wie immer Max von pattydoo.

Creadienstag

Donnerstag, 30. Juni 2016

Sommerloch

Irgendwie passend zum momentanen Gefühl in Bezug auf mein Nähzimmer, Blogresonanz und mediale Abstinenz meinerseits, zeige ich mein Tropfenshirt - mit Loch.
Die Tropfen auf dem Stoff riefen einen lang gehegten Plan in Erinnerung eine Tropfenöffnung am Rücken einzuarbeiten.
 Ansonsten kommt meine Liv (pattydoo) ganz dezent daher.
Nur die Hoffnung auf einen Regenbogen musste ich mit einflechten, die Knöpfe haben geradezu gerufen "Wir wollen auf das Shirt."
 Schon einige Male getragen, ist es jetzt schon ein Kandidat für den Sommerliebling.
 Mein Beitrag zu RUMS am Donnerstag.

Dienstag, 28. Juni 2016

Kohle, zum Verbraten

Die Idee, ein Geldgeschenk in einer Pfanne dar zureichen, fand ich gleich gut, als ich mich Dank Schachturnier des Sohnes im Einkaufscenter umsah.
Nur Pfännchen ist natürlich etwas öde und so entstanden noch ein paar Topflappen nach dieser Anleitung.
Einzig das Einfassen mit dem Schrägband war nicht ganz so leicht.  
 Für die gerade Strecke habe ich meinen "neuen" Bandeinfasserfuß verwendet. Das klappte wirklich hervorragend. Für die Strecke mit den Rundungen ging das Füsschen gar nicht, bzw. fehlte mir die Erfahrung mit dem Fuß korrekt zu arbeiten.

Donnerstag, 23. Juni 2016

Mehr Anni

Beim Probenähen für Anni habe ich mich mit einem Shirt an die Passform des Schnittes herangetastet.
 Die Paspeldetails habe ich mir bei OrNeeDD abgeschaut, eine wunderbare Inspiration.
 So wie ich, dachten auch die anderen Probenähmädels und so zeige ich noch ein paar Fotos von unserem gemeinsamen Fotoshooting mit Anni-Shirt.
 Wie schon letzte Woche zu sehen war, hatten wir (v.l. Do, OrNeeDD und Stoff verzückt) ein cooles Shooting.
Wer Anni noch nicht hat, kann es hier erwerben. Vielleicht konnten unsere geballten Kreationen eine kleine Inspiration geben.

Sonntag, 19. Juni 2016

Kinderstube + Auslosung

Wie schon im letzten Jahr haben die Rehe, die aus dem angrenzenden Wald auf unsere Obstbaumwiese kommen, Nachwuchs.
 Dabei wäre mein Papa gestern beinahe auf das im Gras abgelegte Kitz getreten. Es ist kaum größer als eine Katze.
 Kurz danach, war das Kitz dann verschwunden, um am Nachmittag dann noch mal mit der Mutter vorbeizuschauen.
 Die Fotos hat mein Mann mit dem Teleobjektiv gemacht. Wir sind ganz angetan von dem Kleinen.

Jetzt zu einem ganz anderen Thema. Die Auslosung für den Schnitt Anni habe ich vorgenommen. Vielen Dank für das überwältigende Feedback dazu.
 Random.org entschied sich kurz und schmerzlos für Kommentar 8.
Herzlichen Glückwunsch Bitja, ich leite Deine E-Mail an Do weiter für das E-Book.

Print PDF